Mitgliederversammlung: Ergebnis und Konsequenzen der Bundestagswahl

Quelle: SPD-Fraktion.de

Der SPD-Ortsverein Barop und der SPD-Stadtbezirk Hombruch laden gemeinsam zu einer Mitgliederversammlung ein, in der die Ergebnisse der Bundestagswahl und für die Partei notwendige Konsequenzen daraus diskutiert werden sollen:

Montag, 13. November 2017, 17.00 Uhr, Vereinsheim des FC Brünninghausen, Wintergarten, Am Hombruchsfeld 71.

„Mitgliederversammlung: Ergebnis und Konsequenzen der Bundestagswahl“ weiterlesen

Mit 100% Spitzenkandidat der NRWSPD zur Bundestagswahl

Die Dortmunder Delegation in Münster. Foto: M. Schmitz.

Martin Schulz ist mit dem besten aller denkbaren Ergebnisse von der NRW-SPD zum Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl im Herbst gewählt worden. Bei der heutigen Landesdelegiertenkonferenz in Münster erhielt er alle 410 gültigen Stimmen und damit 100% wie bei der Wahl zum neuen SPD-Bundesvorsitzenden und Kanzlerkandidaten vor einer Woche.

„Mit 100% Spitzenkandidat der NRWSPD zur Bundestagswahl“ weiterlesen

SPD will Arbeitslosengeld “Q” einführen

succo / Pixabay

Die SPD-Parteiführung ist am Montag (6. März 2017) ihrem Kanzlerkandidaten Martin Schulz gefolgt und hat ein Konzept zum Schutz Arbeitssuchender vor sozialem Abstieg bei gleichzeitig besserer Qualifizierung vorgestellt.

Das neue Konzept, das von Andrea Nahles als Leiterin der SPD-Perspektivarbeitsgruppe Arbeit und Soziales ausgearbeitet wurde, sieht zwei zentrale Neuerungen vor: das Recht auf Weiterbildung und Qualifizierung für Arbeitssuchende und das Arbeitslosengeld Qualifikation (ALG Q). Heißt im Kern: Wer sich weiterqualifiziert, erhält in dieser Zeit ALG Q in gleicher Höhe wie das ALG I. Und das wird nicht auf die Bezugsdauer des ALG I angerechnet.

„SPD will Arbeitslosengeld “Q” einführen“ weiterlesen

Gemeinsame Mitgliederversammlung

blickpixel / Pixabay

Liebe Genossinnen und Genossen,

zunächst wünschen wir Euch ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Jahr 2017.

In diesem Jahr werden in Deutschland und NRW wichtige Weichen gestellt. Bei der Landtagswahl im Mai und der Bundestagswahl im September wird nicht nur über große politische Fragen entschieden, die die Menschen in unserem Land bewegen, es wird auch darüber entschieden, welchen Kurs Deutschland in die Zukunft nehmen wird und welche Bedeutung nationalistisches und rechtsextremes Gedankengut dabei haben werden. Eine wesentliche Rolle könnte in diesem Kontext die „AfD“ spielen, die allerdings alles andere ist als eine Alternative für Deutschland.
„Gemeinsame Mitgliederversammlung“ weiterlesen

Dortmunder Bundestagskandidaten gekürt

Quelle: SPD-Fraktion.de
Marco Bülow, Quelle: SPD-Fraktion.de

Bei einem außerordentlichen Unterbezirksparteitag mit nachgeschalteten Vertreterversammlungen wurden heute (27.10.2016) mit Marco Bülow für den Wahlkreis 142 und Sabine Poschmann für den Wahlkreis 143 die Dortmunder Bundestagskandidaten der SPD gewählt. Als Gastredner war Bundestags-Fraktionschef Thomas Oppermann angereist.
„Dortmunder Bundestagskandidaten gekürt“ weiterlesen

Marco Bülow bewirbt sich erneut um Bundestagskandidatur

Quelle: SPD-Fraktion.de
Quelle: SPD-Fraktion.de

Marco Bülow bewirbt sich erneut um eine der beiden Bundestagskandidaturen der Dortmunder SPD. Das hat er jetzt in einem persönlichen Brief mitgeteilt. Der Vorstand des Ortsvereins Barop hatte Bülow bereits in der Sitzung vom 7. Juni 2016 einstimmig nominiert – ebenso wie sein Heimatortsverein Innenstadt und der SPD-Stadtbezirk Innenstadt-West.

„Marco Bülow bewirbt sich erneut um Bundestagskandidatur“ weiterlesen

Franz-Josef Drabig: Dann regieren Sie mal schön, Frau Merkel!

2011_4_16_11_38_0_55930_332Der Unterbezirksvorsitzende Franz-Josef Drabig nimmt in einem Mitgliederbrief aus Dortmunder Sicht Stellung zur Situation der SPD nach der Bundestagswahl.

Liebe Genossinnen und Genossen!

Die Bundestagswahl ist gelaufen. Frau Merkel und ihre CDU/CSU haben Deutschland fest im Griff. Sie bleibt Kanzlerin und wird Deutschland weiter regieren. Die Grünen verlieren an Zustimmung und unsere SPD kann nur knapp 3 % zulegen. Es gibt keine Mehrheit links der Mitte in unserer Republik.

„Franz-Josef Drabig: Dann regieren Sie mal schön, Frau Merkel!“ weiterlesen