Landtagswahl: 20 Landeslisten eingereicht

Wie die Landeswahlleiterin Helga Block heute bekannt gab, sind zur Landtagswahl 20 Landeslisten fristgerecht eingereicht worden. Das sind acht weniger als bei der letzen Wahl 2010. “Da dürften die engen Fristen eine Rolle gespielt habe”, vermutet Block. Erstmals dabei sind die “Freien Wähler NRW” und die “Partei der Vernunft”. Am 14. April 2012 entscheidet der Landeswahlausschuss nun über die Zulassung der eingereichten Listen.

Gedenkfeier in der Bittermark: Erinnerung lebendig halten!

Die Jusos nahmen mit einer starken Gruppe an der Gedenkfeier teil.
Rund 2000 Menschen waren am Karfreitag in die Bittermark gekommen, um der Opfer zu gedenken, die noch kurz vor Ostern 1945 in den Wäldern der Bittermark und im Rombergpark von den Schergen des Nazi-Regimes bestialisch ermordet worden waren.
Bürgermeisterin Birgit Jörder und der Vorsitzende des Fördervereins Steinwache und des Internationalen Rombergpark-Komitees, Ernst Söder, erinnerten in ihren Reden an die historischen Ereignisse und warnten davor, in der Wachsamkeit gegenüber rechtsradikalem Gedankengut zugunsten der eigenen Wohlbefindlichkeit nachzulassen. „Gedenkfeier in der Bittermark: Erinnerung lebendig halten!“ weiterlesen

Plakatwettbewerb zur Landtagswahl

Zu einem Plakatwettbewerb zur Landtagswahl ruft jetzt das Wahlkampfteam der NRWSPD auf.

Bis Donnerstag, 12. April 2012, 18.00 Uhr, kann man einen eigenen Entwurf für ein Plakat einreichen. Aus den eingegangenen Arbeiten sucht eine fachkundige Jury am 13. April 2012 die Top 5-Motive aus. Das Gewinnerplakat wird dann  am folgenden Wochenende im Internet gewählt und anschließend tausendfach gedruckt. Gut möglich also, dass einem der eigene Entwurf demnächst von den Plakatwänden entgegen lacht. Die Gewinnerin oder der Gewinner kann sich außerdem auf ein gemeinsames Abendessen mit Hannelore Kraft freuen.

Jetzt Mitmachen!

 

AsF nominiert Bundestagskandidaten

MdB Marco Bülow
Sabine Poschmann

Der AsF-Vorstand im Unterbezirk Dortmund hat Sabine Poschmann und Marco Bülow als Kandidatin bzw. Kandidaten für die Bundestagswahl 2013 nominiert. Poschmann will als Nachfolgerin von Ulla Burckhard, die nach 23 Jahren nicht wieder antritt,  den Wahlkreis 144 im Dortmunder Südosten erneut für die SPD erringen. Bülow bewirbt sich als Amtsinhaber ein weiteres Mal im Dortmunder Südwesten (Wahlkreis 143) um die Kandidatur. Er trifft dort auf Ratsmitglied Dirk Goosmann als Gegenkandidat.

“Für uns war wichtig, dass sich die Kandidaten für die Gleichstellung und  für eine Frauenquote in Führungspositionen einsetzen wollen”, erklärte die Baroper Ortsvereinsvorsitzende Ulla Pulpanek-Seidel, die auch den AsF-Vorstand anführt. Vor der Entscheidung hatten Poschmann und Bülow dem Vorstand ihre Vorstellungen erläutert.

115 Jahre Ortsverein Barop

Am 16. Juli 2011 hat der Ortsverein Barop sein 115-jähriges Jubiläum gebührend gefeiert. Rund 100 Gäste waren in die Kleingartenanlage ‘Helenenberg’ gekommen, um Fred Ape mit seinen Songs und die hochkarätigen Festredner zu hören sowie den Jubilarinnen und Jubilaren zu gratulieren. Anschließend wurde bei leckeren Grillspezialitäten und dem einen oder anderen Bierchen noch lange gefeiert.

Die kurzweilige Festrede von Oberbürgermeister Ulli Sierau gibt´s hier zum nachlesen. Und einige Fotos mit den Jubilarinnen und Jubilaren sind ebenfalls online.

Rede 115 Jahrfeier OV Barop, 2011

Cincopa WordPress plugin

Festschrift noch zu haben

Festschrift zur 115 Jahrfeier

Zum 115-jährigen Jubiläums unseres Ortsvereins im vergangenen Jahr hat der Ortsverein eine Festschrift heraus gegeben, die Interessierte als Druckexemplar noch anfordern können. Darin gratulieren die damalige (und hoffentlich zukünftige) Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, Oberbürgermeister Ullrich Sierau und weitere Mandatsträger aus Europaparlament, Bundestag, Landtag und Bezirkvertretung. Der Ortsverein stellt sich darüber hinaus mit einem Abriss seiner Geschichte sowie historischen und aktuellen Aufnahmen vor.

Festschrift Barop 2011 (PDF 2,7MB)

Lebendiger Ortskern

S-Bahn, Stadtbahn und Busse: Das Parkhaus Barop verknüpft alle wichtigen Verkehrsmittel in West-Ost- und Nord-Süd-Richtung. Ob man in die City oder nach Hombruch, nach Hagen oder zum Dortmunder Airport will, hier gibt es immer die richtige Verbindung. Darüber hinaus machen Sportanlagen, Geschäfte, kirchliche und soziale Einrichtungen wie Kindergärten, Seniorenheim oder AWO-Begegnungszentrum den Baroper Ortskern aus.

Hier haben wir einige Bilder aus den Bereichen rund um die Stockumer Straße und den Krückenweg zusammengestellt. Einfach Bild anklicken, oben rechts gibt es dann die Option, sich das nächste Bild anzeigen zu lassen.

Fachwerkidylle in Groß-Barop

Schöne alte Fachwerkhäuser mit wild blühenden Bauerngärten, aber auch moderne Wohnquartiere und mit Bäcker, Weinhandlung und Pizzeria die eine oder andere Versorgungsmöglichkeit bietet Groß-Barop. Darüber hinaus sorgt der Storckshof mit Di.Jazz und anderen Musik-Veranstaltungen hin und wieder für kulturelle Unterhaltung.

Hier haben wir einige Bilder aus diesem Teil Barops zusammengestellt. Einfach Bild anklicken, mittig gibt es dann die Option, sich das nächste Bild anzeigen zu lassen.

Rund um die Margarethenkapelle

Die Margarethenkapelle ist der Mittelpunkt von Klein-Barop. Sie wurde 1348 erstmals urkundlich erwähnt. Bis 1655 war sie eine Filialkirche der Reinoldikirche zu Dortmund, unter brandenburgischer Herrschaft wurde sie zu einer selbständigen evangelischen Kirche. Namensgeberin ist die Heilige Margaretha. Die Kirche verfügt über eine Stahlglocke, die 1919 vom Bochumer Verein gegossen wurde.Die Kapelle wurde zwischen 2001 und 2004 aufwendig renoviert und ist als Baudenkmal in die Denkmalliste der Stadt Dortmund eingetragen (Quelle: Wikipedia).

Neben der schönen Kapelle gehört die Ostenberg-Grundschule mit Sporthalle und Schulgarten zu Klein-Barop. Das Lokal ‘La Gazetta’,  bietet im Gastraum und im Biergarten italienische Küche. in dem Gebäude waren auuchg schon die baroper Traditionsgaststätten ‘Larosch’ und ‘Haus Witteler’ untergebracht.

Hier haben wir einige Bilder aus Klein-Barop zusammengestellt. Einfach Bild anklicken, oben rechts gibt es dann die Option, sich das nächste  Bild anzeigen zu lassen.

 

Natur pur im Umweltkulturpark

Ein fotografischer Spaziergang durch den Umweltkulturpark!  Einfach Bild anklicken, oben rechts gibt es dann die Option, sich das nächste Bild anzeigen zu lassen. Bitte beachten: Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt.