Sabine Poschmann zu Gast bei der Jahresversammlung

MdB Sabine Poschmann (Quelle)

Am vergangenen Montag (29.04.) führte der Ortsverein Barop seine ordentliche Jahresversammlung im Gasthaus “Enjoy” durch. Referentin Sabine Poschmann, MdB, berichtete von ihrer Arbeit in der Bundestagsfraktion und stellte sich den kritischen Fragen der Ortsvereins-Mitglieder.

Die Ortsvereinsvorsitzende Ulla Pulpanek-Seidel eröffnete die Jahresversammlung und begrüßte die zahlreichen Ortsvereins-Mitglieder,  die Referentin Sabine Poschmann, MdB, sowie die Gäste Norbert Marschner und Volker Schultebraucks. Im Anschluss legten die Vorsitzende, der stellvertretende Bezirksbürgermeister Ulli Steinmann und die Kassiererin Michaela Bitzer ihre durchweg positiven Rechenschaftsberichte ab. Auf Antrag der Revisoren wurden die Kassiererin und der Ortsvereinsvorstand einstimmig entlastet.

Sabine Poschmann in angeregter Diskussion

Anschließend berichte Sabine Poschmann ausführlich von den Abläufen und der Stimmung in der Bundestagsfraktion. Im Hinblick auf den Europawahlkampf und auf die Stimmung in der Partei lag der Schwerpunkt vor allem auf den bereits erreichten Erfolgen, wie z.B.:

  • 1,5 Milliarden für bezahlbaren Wohnraum
  • Familienentlastung durch mehr Kindergeld und Anhebung des Kinderfreibetrages
  • Recht auf Rückkehr von Teil- in Vollzeit
  • Stärkerer Schutz vor Mietwucher u.a. durch Senkung der Modernisierungsumlage
  • Mehr Pflegepersonal und bessere Arbeitsbedingungen

Die Versammlung endete mit der einstimmingen Verabschiedung des Antrags zur Entwicklung von Bauland in Dortmund.