Hannelore Kraft wieder Ministerpräsidentin

Nach dem großen Wahlerfolg der SPD bei der Landtagswahl vom 13. Mai 2012 ist Hannelore Kraft am 20. Juni 2012 erneut zur Ministerpräsidentin unseres Landes gewählt worden. Unterstützung erhielt sie auch aus den Reihen der Opposition, denn nach der Auszählung standen neun Stimmen mehr zu Buche als SPD und Grüne zusammen haben.

Einen Tag später stelle Hannelore Kraft in Düsseldorf ihr Kabinett vor. Zwei Männer sind neu an Bord und teilen sich das bisherige Mammutressort von Harry Voigtsberger, der nicht wieder zur Verfügung stand.

Kraft ernannte den aus Ostfriesland stammenden Juristen Garrelt Duin zum Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk. Der derzeitige Generalsekretär der Landes-SPD, Michael Groschek, wird Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr. Im übrigen bleibt es bei der bisherigen Ressortbesetzung. Damit sitzen an Krafts Kabinettstisch jetzt fünf Frauen und sieben Männer. Für die Grünen blieb es bei ihren drei Ministerien.

Hier ist das Kabinett von Hannelore Kraft auf einen Blick!

Damit kann die Regierungsarbeit jetzt wieder unter Vollast laufen. Eines der ersten Vorhaben: Die Einführung eines Rauchverbotes ohne Ausnahmen, so dass künftig sowohl die Raucherinnen und Raucher als auch die Gastronominnen und Gastronomen wissen, woran sie sind. Inkrafttreten soll die neue Regelung zum Schutz der Nichtraucher zu Beginn des kommenden Jahres.